Was ist Psychotherapie?

Der Begriff leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet sinngemäß „Pflege bzw. Behandlung der Seele“. Es handelt sich um einen Sammelbegriff für Methoden, die wissenschaftlich fundiert sind; sie schließen keine Behandlung mit Medikamenten ein. Ziel des Einsatzes von Psychotherapie ist es, das Leid des psychisch Erkrankten zu lindern. Hierfür stehen sehr unterschiedliche Psychotherapieverfahren zur Verfügung, die einzeln oder – mittlerweile häufiger der Fall – auch in Kombination angewendet werden können. 

Wenn Sie neugierig geworden sind, können Sie sich unter www.therapie.de  ausführlicher informieren.

In meiner Praxis setze ich Elemente aus unterschiedlichen psychotherapeutischen Ansätzen ein, z. B. aus der Verhaltenstherapie, der Körperpsychotherapie oder der psychodynamischen Traumatherapie:

Je nach Ihren persönlichen Gegebenheiten und Bedürfnissen kommen unterschiedliche Methoden zur Anwendung. DIE Therapie gibt es nicht! Sie können in meiner Praxis vielmehr auf eine individuelle Vorgehensweise vertrauen.